ortsbeirat 12

Kalbach-Riedberg

Dr. Sascha Vogel

Stadtverordneter

Carolin Friedrich

Stadtverordnete

FACTS

Kalbach-Riedberg ist seit dem 1. August 1972 ein nördlicher Stadtteil von Frankfurt am Main. Er besteht aus dem historisch gewachsenen Stadtbezirk Kalbach und dem neuen Stadtbezirk Riedberg.

Nach der Überlieferung rastete 754 der Leichenzug des Heiligen Bonifatius auf seinem Weg von Mainz nach Fulda nahe dem heutigen Ort Kalbach.

Der im Bonifatiusjahr 2004 umgestaltete Bonifatiusbrunnen, der sich am Hang der Kalbacher Höhe befindet, ist Zwischenstation am neu errichteten Bonifatiusweg für Pilger und Wanderer. Der Legende nach soll die Quelle in jener Nacht im Jahre 754 entsprungen sein, als der Leichenzug hier übernachtete.

Mit der Bebauung des Riedbergs wuchs die Einwohnerzahl bis 2011 auf über 8.000 Einwohner. Dies führte dazu, dass die Anzahl der Ortsbeiratsmitglieder seit der 10. Wahlperiode (2011 – 2016) auf 19 Personen angestiegen ist.

Heute leben mehr Menschen auf dem Riedberg als in Kalbach. Insgesamt hat der Ortsbezirk inzwischen mehr als 11.000 Einwohner, und die Entwicklung auf dem Riedberg ist noch längst nicht abgeschlossen.

Quelle: Wikipedia / Stadt-Frankfurt.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter